künstlerischer Werdegang

Christina Elbe erhielt ihre ersten musikalischen Impulse in der Lutherstadt Wittenberg. Bereits als Schülerin wirkte sie in Theaterproduktionen im Anhaltinischen Raum mit und erhielt mehrfach Preise beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert".

Es folgte ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden bei Prof. Margret Trappe-Wiel. Wichtige Impulse für ihre musikalische Entwicklung erhielt sie außerdem von KS Olaf Bär und KS Andreas Schmidt und als Mitglied des Dresdner Kammerchores von Hans-Christoph Rademann. Während des Studiums gastierte sie  an den Landesbühnen Sachsen und der Staatsoperette Dresden. Von 2007 bis 2013 war die Sopranistin an den Landesbühnen Sachsen engagiert und sang dort u.a. Gretel (Humperdinck "Hänsel und Gretel"), Adele (Strauß "Die Fledermaus"), Despina (Mozart "Cosi fan tutte"), Marie (Lortzing "Der Waffenschmied") und Ännchen (Weber "Der Freischütz").

Christina Elbe war bei den Dresdner Musikfestspielen, beim Festival "Mitte Europa", den Burghofspielen Eltville (Rheingauer Musiksommer), dem Bachfest Würzburg und den Händelfestspielen Halle zu Gast. Unter Dirigenten wie Hans-Christoph Rademann, Dresdner Kreuzkantor Roderich Kreile, Frauenkirchenkantor Matthias Grünert und Berliner Domkantor Tobias Bromman und mit Ensembles wie der Dresdner Philharmonie, dem Ensemble Frauenkirche (Mitglieder der Staatskapelle Dresden), Concerto Melante (Mitglieder der Berliner Philharmoniker) und dem Gambenensemble Phantasm musizierte sie u.a. in der Tonhalle Düsseldorf, der Liederhalle Stuttgart, der Philharmonie Luxemburg, der Philharmonie Essen, im Konzerthaus Berlin, der Kreuzkirche und der Frauenkirche Dresden sowie dem Berliner Dom.

 

Wichtigste Stationen der bisherigen Laufbahn:
 

  • 12/2017

RBB-Konzertmitschnitt aus dem Dom Brandenburg

  • 03/2017

Konzertreise nach Rom

  • 03/2017

Konzerte in der Philharmonie Essen und bei den Oraniensteiner Konzerten mit Concerto Melante und Gambenensemble Phantasm

  • 12/2016

Adventskonzert im Dom Brandenburg (Ausstrahlung durch RBB-Fernsehen 12/2017)

  • 06/2015

Dresdner Musikfestspiele mit Dresdner Kreuzchor, Händelfestspielorchester Halle und Roderich Kreile

  • 05/2015

Eröffnungskonzert der Händelfestspiele Halle (Live-Übertragung bei MDR-Figaro) mit Dresdner Kreuzchor, Händelfestspielorchester Halle und Roderich Kreile

  • 10/2014

Konzertreise (Mozart "Exsultate, jubilate") nach Krakau, Polen unter Leitung von Berliner Domkantor Tobias Brommann

  • seit 08/2010

Konzerte und Gottesdienste (auch Rundfunkgottesdienste) im Berliner Dom unter musikalischer Leitung von Domkantor Tobias Brommann und Domorganist Andreas Sieling

  • seit 02/2006

Konzerte, Geistliche Sonntagsmusiken, Gottesdienste und Fernsehgottesdienste (ARD, ZDF) in der Frauenkirche Dresden unter musikalischer Leitung von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

  • seit 04/2005

Konzerte, Vespern und Gottesdienste in der Kreuzkirche Dresden unter Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile und Kreuzorganist Holger Gehring

  • 05/2007-08/2013

Solistin an den Landesbühnen Sachsen, Partien u.a. Gretel (Hänsel und Gretel), Despina (Cosí fan tutte), Ännchen (Der Freischütz), Marie (Der Waffenschmied), Marzelline (Der Barbier von Sevilla) und Adele (Fledermaus)

  • 10/2007

Konzertreise mit dem Dresdner Kreuzchor und der Dresdener Philharmonie unter Kreuzkantor Roderich Kreile durch Deutschland und Luxemburg (Konzerthaus Freiburg, Liederhalle Stuttgart, Graf-Zeppelin-Halle Friedrichshafen, Kloster Eberbach, Tonhalle Düsseldorf, Philharmonie Luxemburg)

  • 06/2006

"Festival Mitte Europa"

  • 09/2005

Meisterklasse „Gesangliche Gestaltungsmöglichkeiten in den Opern W.A. Mozarts“ bei KS Andreas Schmidt

  • 09/2003

Meisterklasse „Liedinterpretation“ mit KS Olaf Bär

  • 06/2003

Dresdener Musikfestspiele

  • 2000-2005

Mitglied des Dresdner Kammerchores unter Hans-Christoph Rademann, Chorsolistin bei verschiedenen CD-Einspielungen (z.B. Mendelssohn "Elias" mit Annette Dasch, Gerhild Romberger, Woo-Kyung Kim und René Pape; Hasse "Miserere" mit Simona Saturova, Britta Schwarz, Eric Stoklossa und Gotthold Schwarz - Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2005, Goldener Bobby)

  • 10/1999-06/2006
Studium: Musikpädagogik für Gesang und Aufbaustudium Opernklasse an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden bei Prof. Margret Trappe-Wiel

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Christina Elbe